Schloss

Auer Schloss

Schlossbräugasse 4, 84072 Au in der Hallertau

Der Markt Au in der Hallertau hat mit dem Auer Schloss und der dazugehörigen Schlossbrauerei Au-Hallertau im Zentrum eine sehenswerte Attraktion für die ganze Familie.

Das alte Schloss, das im 16. Jahrhundert vollständig abbrannte, wurde 1544-1578 von Jakob III. Thurn in den jetzigen Ausmaßen wieder aufgebaut. Bekannte Adelsfamilien wie die Preysings und Montgelas lebten hier. Seit 1846 ist das Schloss Sitz der Freiherren Beck von Peccoz.

Anfang des 19. Jahrhunderts ließ Freiherr Eugen Beck von Peccoz das Schloss in reichen Neurenaissanceformen umgestalten. Das Schloss beherbergt im Jagdsaal die größte private Trophäensammlung Deutschlands. Der Saal ist geeignet für die verschiedensten Empfänge und Feierlichkeiten und kann angemietet werden. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Schlossbräukeller und die Brauerei, die auch Brauereiführungen anbietet.

Die Brautradition der Schlossbrauerei Au-Hallertau reicht bis ins Jahr 1590 zurück. Ungefähr 200 Jahre später wurde das erste Brauhaus an das "Neue Schloss" errichtet.

Das Auer Schloss kann im Rahmen einer Marktführung zum Teil besichtigt werden.

Anfrage und Buchungen unter www.kolping-au.de oder
Auer-Markt-Strawanza@Kolping-au.de

Allgemeine Informationen Familienfreundlich, PKW Parkplatz, Schlechtwetter geeignet

Kontakt

Schloss Au
Schlossbräugasse 4
84072 Au in der Hallertau

Telefon 08752 - 9822
Fax 08752 – 867680
info@schlossbraeukeller.de

Quelle

Autor: