Altstadt

Marienplatz

Marienplatz, 85354 Freising

Der Marienplatz ist der zentrale Platz in der Freisinger Altstadt und ist umsäumt von geschichtsträchtigen und sehenswerten Gebäuden.

Im Süden blicken Sie auf das Asamgebäude, die einstige fürstbischöfliche Hochschule, die den schönsten Saal Freisings beherbergt: Im Westtrakt dieses barocken Prunkbaus befindet sich der Asamsaal – benannt nach Georg Asam, der 1709 die großartigen Deckenbilder geschaffen hat.

Auf der Westseite des Marktplatzes thront das Rathaus, 1904/05 im Stil altdeutscher Amtsgebäude des späten Mittelalters und der Renaissance erbaut. Dahinter befindet sich die spätgotische Pfarrkirche St. Georg: Ihr Turm gilt zurecht als einer der schönsten Barocktürme Altbayerns.

Nur wenige Schritte weiter hinter der Pfarrkirche, am Rindermarkt, erwartet Sie mit dem Zierer-Haus eine wahre Augenweide: Das frühere Bürgerpalais begeistert durch seine von feinen Stuckaturen verzierte Fassade und zählt zu den kostbarsten Rokokobauten der Region.

An der Südostecke schließlich befindet sich das im 16. Jahrhundert errichtete Marcushaus, das an das frühere Handels- und Kaufmannsleben in Freising erinnert – und an das Schicksal der jüdischen Mitbürger im Dritten Reich. Eine Inschrifttafel weist auf den damaligen Besitzer Marcus Lewin und weitere Familien hin, die Opfer der Judenverfolgung wurden.

Turmbesteigung St. Georg:
Ein Blick auf die Altstadt von oben: Vom Turm der St. Georgs-Kirche haben Sie einen wundervollen Rundumblick über die Altstadt, den Domberg, aber auch Richtung Neustift und Weihenstephan. 220 Stufen führen zur Aussichtsplattform in ca. 45 m Höhe. Eine Besichtigung ist jeden Samstag von Mai bis Oktober zwischen 15.15 und 17 Uhr nur bei schönem Wetter möglich.

Kontakt

Marienplatz
Marienplatz
85354 Freising

Quelle

Autor: