Naturschutzgebiet

Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen

Landshuter Str. 31, 85356 Freising

Das Wasservogelschutzgebiet "Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen" zwischen Moosburg und Eching in Niederbayern dient durchziehenden Vogelarten als Rückzugsort. Auf unterschiedlichen Spazierwegen bieten sich spannende Vogelbeobachtungen an.

Die „Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen“ ist Bestandteil des Europäischen Naturschutznetzes NATURA 2000 und zählt zu den wertvollsten Wasservogelschutzgebieten Bayerns. Das Gebiet ist ein bevorzugtes Brut- und Überwinterungsgebiet für durchziehende Vogelarten. Selbst Seeadler, Singschwäne, Kormorane, Gänsesäger oder Silberreiher können beobachtet werden.

Die Dämme der Stauseen und des Isarkanals stellen wichtige Magerrasenstandorte für Pflanzenarten, wie z.B. Orchideen (Helm-Knabenkraut) dar. Die trockenen Magerrasen zeigen aus botanischer und faunistischer Sicht eine hohe Artenvielfalt auf. Seltene Reptilien wie Schlingnatter sowie eine Vielzahl an Schmetterlingen, wie Bläulinge und Zygaenen fühlen sich hier zu Hause.

Viele schöne Wege laden zum Spazierengehen ein. Weitere Informationen sind im Infohäuschen am Echinger Stausee erhältlich.

.

Freier Eintritt.
Allgemeine Informationen Familienfreundlich, Seniorenfreundlich

Kontakt

Landratsamt Freising - Untere Naturschutzgebiete
Landshuter Str. 31
85356 Freising

Telefon 08161/600430

Quelle

Autor: