Radtour

Ammer-Amper-Radweg

Rindermarkt 20, 85354 Freising

Schwierigkeit Leicht
Länge 203 km Dauer 15:30 h
Aufstieg 698 m Abstieg 1120 m
Höchster Punkt 884 m Niedrigster Punkt 411 m

Radlspaß für die ganze Familie: Der erste durchgehende 4-Sterne Fernradweg Oberbayerns von den Ammerquellen bei Oberammergau bis zur Ampermündung in Moosburg a. d. Isar.

Eigenschaften Mehrtagestour, landschaftliche Besonderheiten, Gut mit Bus & Bahn erreichbar, Einkehrmöglichkeit
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Dieser einzigartige Fernradweg durch die Bilderbuchkulisse des Bayerischen Voralplenlandes beginnt an den Ammerquellen im Graswangtal, einem der schönsten Hochtäler der bayerischen Alpen. Vorbei am Passionsspielort Oberammergau verlässt der Weg entlang der Ammer langsam die Alpen und durchquert die malerische Hügellandschaft des Pfaffenwinkels mit seinen zahlreichen Kulturdenkmälern. Nördlich von Weilheim, vorbei am Ammersee schlängelt sich der Radweg jetzt entlang der Amper. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Freizeitmöglichkeiten und schöne Flusslandschaften erwarten den Radfahrer auf dem letzten Abschnitt vorbei an den Städten Fürstenfeldbruck, Dachau und Freising, bevor die Amper in Moosburg in die Isar mündet.

Im Landkreis Freising führt der Radweg durch das landschaftlich reizvolle Ampertal, das sich ideal zum Radfahren eignet. Der Weg schlängelt sich auf wenig befahrenen, asphaltierten Straßen durch das Tal, mal näher am Fluss, mal weiter entfernt davon. Kurz nach Langenbach lohnt ein Abstecher nach Haag a. d. Amper zu einem der schönsten Biergärten Bayerns, bevor man die Stadt Moosburg a. d. Isar erreicht. Hier bietet sich ein längerer Aufenthalt an mit Besuch des Freibades, des Münsters St. Kastulus und der romantischen Altstadt mit den vielen Eisdielen, Cafés und Restaurants.

Die Strecke von den Ammerquellen südlich von Oberammergau über den Ammersee bis nach Moosburg an der Isar ist ca. 200 km lang und gemütlich in 3-4 Tagesetappen zu bewältigen, wenn Sie nebenbei noch die schönen Ortschaften und Sehenswürdigkeiten besichtigen möchten.

Wegequalität: sehr gut (größtenteils asphaltiert) Bayernnetz für Radler (www.bayerninfo.de/rad)

Wegbeschreibung

Ammerquellen - Start, Kilometer 0
Die Ammerquellen liegen im Naturschutzgebiet Ettaler Weidmoos zwischen Oberammergau und Ettal.

Oberammergau - Kilometer 4
Neben dem weltberühmten Passionstheater ist der Ort auch bestens geeignet für Wander- und Bergtouren in den Ammergauer Alpen, dem größten Naturschutzgebietes Bayerns.

Peiting - Kilometer 37,5
Wo der Lech die Ammer küsst, da präsentiert sich die Marktgemeinde als gastlicher Erholungsort mit vielfältiger Gastronomie.

Peißenberg - Kilometer 47
Auf den Spuren der Bergbautradition im Pfaffenwinkel, erwartet Sie das sehenswerte Bergbaumuseum im Herzen der Marktgemeinde.

Weilheim in O.B. - Kilometer 62
Weilheim zieht an, lassen auch Sie sich bei einem Aufenthalt in der attraktiven Fußgängerzone im Herzen der mittelalterlichen Kreisstadt verwöhnen!

Dießen am Ammersee - Kilometer 79
Die historische Marktgemeinde Dießen ist seit dem Mittelalter geprägt von einer Künstlerkolonie – sie gilt aus ihrer Tradition heraus als Kristallisationspunkt für zeitgemäßes Kunstschaffen. Die zum Marienmünster erhobene Klosterpfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ zählt zu den großartigsten Barockkirchen Süddeutschlands.

Fürstenfeldbruck - Kilometer 115
Die idyllische Stadt an der Amper lockt zum ausgiebigen Stöbern durch kleine, inhabergeführte Läden und mit kulinarischem Vergnügen. Repräsentative Bürgerhäuser, die Amper und viel Grün prägen das Stadtbild.

Dachau - Kilometer 137
Mit ihrer 1200jährigen Geschichte bietet die ehemalige Künstlerkolonie Dachau vielfältige Sehenswürdigkeiten, darunter die Gemäldegalerie Dachau und die Wittelsbacher Sommerresidenz Schloss Dachau mit einem einmaligen Blick auf die bayerische Landeshauptstadt München.

Moosburg an der Isar - Ziel, Kilometer 202
Am Schnittpunkt des Ammer-Amper-Radwegs und des Isarradwegs erhebt sich die Altstadt von Moosburg mit den beiden weithin sichtbaren Wahrzeichen der Stadt, den Kirchtürmen von St. Kastulus und St. Johannes. Reizvolle Gassen und historische Bürgerhäuser prägen das Stadtbild.

Sicherheitshinweis

Eine Tour am Ammer-Amper-Radweg ist vielfältig und bietet einen spannenden Wechsel von grüner Natur und sehenswerten alten Städten. Die Strecke verläuft auf eigenen Radwegen und ruhigen Nebenstraßen und ist neu und gut beschildert. Abseits des Flusses sind einige kleine Steigungen zu bewältigen.

Startpunkt

Moosburg an der Isar oder Ammerquellen bei Oberammergau/Ettal

Endpunkt

Moosburg an der Isar oder Ammerquellen bei Oberammergau/Ettal

Anfahrt

Nach Oberammergau:
Variante 1: Auf der A96 bis Landsberg und weiter auf der B17 in südlicher Richtung bis Schongau und auf der B23 über Bad Bayersoien und Unterammergau nach Oberammergau.

Variante 2: Auf der A95 bis Eschenlohe und weiter bis Oberau. Über den Ettaler Berg nach Oberammergau.

Nach Moosburg a. d. Isar:
Auf der A92 bis Moosburg Nord dann weiter auf der B11 nach Moosburg a. d. Isar.

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Münchner S-Bahn im MVV
Die S-Bahn fährt Sie direkt vom Hauptbahnhof München zu den zentral gelegenen Etappenorten Dachau (S2) und Fürstenfeldbruck (S4) sowie nach Herrsching am Ammersee (S8) und Freising (S1). Bei Fahrtbeginn und -ende innerhalb des MVV-Gesamtnetzes ist für jedes mitgeführte Fahrrad eine Fahrradtageskarte des MVV-Tarifs zu lösen und zu entwerten. Fahrräder bis zu 20 Zoll Reifengröße und Fahrräder im zusammengeklappten Zustand werden unentgeltlich befördert.

Die aktuellen Tarife und gültigen Beförderungsbedingungen finden Sie unter www.s-bahn-muenchen.de

Anreise mit der Bayerischen Regiobahn

Reisen Sie bequem von Eichstätt, Ingolstadt oder Augsburg kommend mit der Bayerischen Regiobahn zum Ammer-Amper-Radweg. Kostenpflichtig sind alle Fahrräder mit mehr als 20 Zoll Reifengröße.

Die aktuellen Tarife und gültigen Beförderungsbedingungen finden Sie unter www.bayerischeregionalbahn.de

Kartenmaterial

Die Ammer-Amper-Radkarte ist bei den einzelnen Tourist-Informationen auf der Strecke erhältlich.

Weitere Informationen

Touristinformation Freising
Rindermarkt 20
85354 Freising

Telefon +49 (0)8161 / 5444111
touristinfo@freising.de

Quelle

Autor: